Co-Washing ade: Warum die Menschen wieder zum Shampoo greifen

Co-Washing ade: Warum die Menschen wieder zum Shampoo greifen

12 January 2024

 

Co-Washing von lockigem Haar ist ein beliebter Trend, der auf verschiedenen Social Media Plattformen an Popularität gewonnen hat. Der Begriff wurde von der amerikanischen Friseurin Lorraine Massey geprägt und wird von vielen Influencern und Prominenten verwendet, die diese Methode der Haarwäsche ohne Shampoo lieben. Im Mittelpunkt steht allein der Conditioner (Co), der die Haarpflege erleichtert.

 

Es gibt verschiedene Gründe, warum viele auf Shampoo in ihrer Haarpflege verzichten. Haartyp, Pflegeroutine oder persönliche Vorlieben können diese Entscheidung beeinflussen. Da Shampoo für jeden anders wirkt, verzichten bestimmte Menschen in ihrer Haarpflege darauf. Auch wenn einige diese Methode der Haarwäsche anwenden, kann es für Ihren Haartyp bessere Optionen geben.

 

Wir klären Sie über die Nachteile und häufigen Missverständnisse beim Co-Washing auf, damit Sie entscheiden können, ob Sie das Shampoo wirklich weglassen möchten.

 

Hier erfahren Sie alles, was Sie zum Co-Washing wissen müssen:

 

 

Was ist Co-Washing?

 

Beim Co-Washing wird das Haar nur mit Conditioner gereinigt, das Shampoo wird ganz weggelassen. Vor allem Menschen mit lockigem oder welligem Haar schwören auf diese Methode. Sie glauben, dass herkömmliche Shampoos ihrem Haar die natürlichen Öle entziehen und es dadurch trocken und brüchig wird.

 

Anstelle nach einem sanfteren Shampoo zu suchen oder die Liste der Inhaltsstoffe zu prüfen, verzichten diese Menschen vollständig auf Shampoo.

 

 

Welche Nachteile hat Co-Washing?

 

 

Wenn Sie überlegen, ob Co-Washing eine Option für Sie ist, sollten Sie unbedingt die Vor- und Nachteile abwägen. Jedes Mensch hat sein ganz eigenes Haar, und während Co-Washing für die einen vorteilhaft ist, kann es für die anderen von Nachteil sein.

 

Hier sind einige mögliche Nachteile:

 

Produktansammlung auf der Kopfhaut

 

Eine Hauptfunktion von Shampoos ist, die Kopfhaut gründlich zu reinigen. Wenn Sie Ihr Haar nicht regelmäßig shampoonieren, können sich Produktrückstände auf der Kopfhaut ablagern, die den natürlichen Glanz des Haares mindern und zu trockener, juckender Kopfhaut führen. Wenn Sie auf Shampoo verzichten, sollten Sie Ihre Kopfhaut speziell behandeln, um ein mögliches Ungleichgewicht zu beheben.

 

The Scalp Treatment, unsere wirkungsvolle Mischung aus regenerierenden und nährenden Wirkstoffen, optimiert die Funktion der Haarfollikel und hilft der Kopfhaut, ihren natürlichen pH-Wert wiederzuerlangen. Mit diesem leichten, hydrierenden Serum können Sie lockiges Haar weiterhin nur mit Conditioner reinigen, ohne sich Gedanken über Produktablagerungen, Irritationen oder Entzündungen der Kopfhaut zu machen. In unserer 12-wöchigen Verbraucherstudie stimmten 91% der Teilnehmenden zu, dass ihr Haar erneuert und regeneriert aussah und sich auch so anfühlte, und 97% stimmten zu, dass die Behandlung die natürliche Haarstruktur verbesserte.

 

Fettige Kopfhaut und Ansätze

 

Wussten Sie, dass ein Conditioner Ihr Haar nicht reinigt? Eine Spülung wird auf Haarspitzen und Haar aufgetragen, nicht auf die Kopfhaut. Wenn Sie also lockiges Haar co-waschen, wird die Kopfhaut möglicherweise nie gereinigt, was zu überschüssigem Talg, Reizungen und Entzündungen führt. Wenn Sie ein reinigendes Shampoo in Ihre Routine aufnehmen, können Sie diese lästigen Probleme angehen, so dass Ihr Haar auch optisch gepflegt wird

 

Zu viel Feuchtigkeit

 

Obwohl viele Haartypen zusätzliche Feuchtigkeit benötigen, kann zu viel davon zu schlaffem, fettigem Haar führen. Bei der Haarwäsche ist es wichtig, ein perfektes Gleichgewicht zu finden und zu bewahren. Ziel sollte es sein, überfettete Kopfhaut zu neutralisieren und trockene Haarspitzen mit Feuchtigkeit zu versorgen. Wenn Sie lockiges oder gewelltes Haar haben, das zusätzliche Feuchtigkeit benötigt, sollten Sie stattdessen eine Leave-In-Behandlung in Ihr Programm aufnehmen.

 

Mit The Leave-In Treatment können Sie Ihre Locken mit Feuchtigkeit versorgen, ohne es zu übertreiben. Unser ultra-hydrierendes Produkt beschwert Ihr Haar nicht und lässt Ihre Locken und Wellen nicht schlaff aussehen. Die leichte Creme-Formel enthält eine wirksame Mischung aus Neem-, Shikakai- und Rambutan-Extrakten. Das sind drei reichhaltige Inhaltsstoffe, die das Haar nähren und vor täglichen Schädigungen schützen.

 

Während unserer klinischen Studien erhöhte The Leave-In Hair Treatment die Hydratation um 115% und die Geschmeidigkeit der Haare um 185%. Wir empfehlen, es mindestens zwei- bis dreimal pro Woche anzuwenden, um die besten Ergebnisse zu erzielen.

 

 

Häufige Missverständnisse

 

 

Natürlich sollten Sie nicht alles glauben, was Sie online lesen oder sehen. Co-Washing funktioniert vielleicht bei einer Person, aber das muss nicht bedeuten, dass es auch bei Ihnen funktioniert. Bevor Sie sich für eine Co-Washing-Routine entscheiden, sollten Sie einige Missverständnisse kennen:

 

Alle Shampoos schaden dem Haar

 

Einer der Hauptgründe, warum viele Menschen kein Shampoo benutzen ist, dass viele Produkte aggressive Zusätze enthalten, die mehr schaden als nützen. Einige glauben, dass diese Inhaltsstoffe dem Haar natürliche Feuchtigkeit und Öle entziehen. Einige Shampoos aus der Drogerie enthalten zwar Sulfate, Alkohole oder Parabene, aber sie sind nicht die einzige Option, die Sie haben.

 

The Shampoo, unser Haarwaschmittel, enthält keine Reizstoffe, Allergene, Silikone, Parabene oder Sulfate. Es ist reich an Nährstoffen und anderen nützlichen Inhaltsstoffen, die das Aussehen und die Kraft des Haares verbessern, ohne es zu beschweren. In unseren Anwenderstudien stimmten 100% der Teilnehmenden zu, dass The Shampoo das Haar gesünder aussehen lässt, und 96% stimmten zu, dass sich die Haargesundheit/-qualität insgesamt verbessert hat.

 

Co-Waschen ist für alle Haartypen geeignet

 

Das Haar eines jeden Menschen ist einzigartig. Wenn Sie glattes Haar haben, brauchen Sie vielleicht eine etwas andere Pflege als Ihre Freund:innen mit lockigem oder welligem Haar. Vor diesem Hintergrund ist Co-Washing nicht für jeden Haartyp geeignet. Menschen mit glattem oder gewelltem Haar haben oft mit fettiger Kopfhaut zu kämpfen.

 

Co-Washing hält Ihre Kopfhaut sauber

 

Die meisten Conditioner enthalten hydrierende Inhaltsstoffe für trockene, spröde Haarspitzen. Sie sind normalerweise nicht für die Anwendung auf der Kopfhaut formuliert. Bei der Anwendung auf der Kopfhaut kann es daher zu einer Ansammlung von Produktresten, Schmutz und überschüssigem Talg kommen

 

Conditioner sind genug für Ihr Haar

 

Conditioner spenden dem Haar vor allem Feuchtigkeit, während Shampoos das Haar reinigen. Der Verzicht auf die Reinigung kann zu verschiedenen Problemen führen. Ihr Haar mag sich beim Co-Washing zunächst gut anfühlen, aber mit der Zeit kann es durch die Ansammlung von Schmutz, Ablagerungen und Produktrückständen auf der Kopfhaut stumpf und leblos werden.

 

 

Optimieren Sie Ihre Haarpflege mit Augustinus Bader

 

Lohnt sich das Co-Washing der Haare also? Die kurze Antwort ist: nein. Co-Washing mag bei lockigem Haar eine gute Idee sein, aber es reinigt die Kopfhaut nicht. Anstatt auf Shampoo zu verzichten, suchen Sie nach einer cleanen, effektiven Formel mit nährstoffreichen Inhaltsstoffen.

 

Bei Augustinus Bader werden The Shampoo und unsere anderen Haarpflegeprodukte mit hochwertigen Inhaltsstoffen und dem Power-Wirkstoff TFC8® formuliert, der wichtige Nährstoffe zu den Zellen transportiert.

 

Entdecken Sie noch heute unsere Haarpflege-Kollektion.

 

Ein luxuriöses Creme-Reinigungsshampoo
50,00 €
Pflegt trockenes und geschädigtes Haar tiefenwirksam - für glänzende Locken mit Volumen
50,00 €
Exklusiv
The Shampoo 50ml & The Conditioner 50ml
33,00 €
Reinigt & hydriert Kopfhaut und Haar
50,00 €
Stärkt & verdichtet das Haar - für mehr Volumen und Fülle
50,00 €
The Rich Shampoo, The Rich Conditioner & The Scalp Treatment
150,00 €