Wie verwendet man ein Körperöl?

Wie verwendet man ein Körperöl?

07 June 2023

 

Seien Sie ehrlich: Schenken Sie Ihrem Körper die gleiche Aufmerksamkeit wie der Haut in Ihrem Gesicht? Benutzen Sie regelmäßig hydrierende Kosmetikprodukte für Ihren Körper? Wie viele Menschen haben Sie wahrscheinlich eine oder beide dieser Fragen mit "Nein" beantwortet. Und das ist okay!

 

Dabei ist die Haut an Ihrem Körper genauso anfällig für vorzeitige Alterungserscheinungen und andere Gefahren wie die Haut im Gesicht. Damit Ihre Haut gesund bleibt, ist es wichtig, sie mit einer Lotion oder Creme zu hydrieren. Wenn Sie dies vernachlässigen, kann es zu verschiedenen Problemen wie Trockenheit, Cellulite, feinen Linien und anderen unschönen Effekten kommen, die Ihr Selbstbewusstsein beeinträchtigen.

 

Hier kommt das Körperöl ins Spiel.

 

Körperöle enthalten nährende Vitamine und hydrierende Nährstoffe, die Wunder für das Aussehen und das Gefühl Ihrer Haut bewirken. Diese Inhaltsstoffe funktionieren genauso gut wie Ihre Lieblingslotion oder Ihr Lieblingsmoisturizer - sie nähren, hydrieren und revitalisieren die Haut Ihres Körpers.

 

Die Haut ist das größte Organ des Körpers, und deshalb sollte sie auch entsprechend behandelt werden. Sie möchten wissen, wie Sie Körperöl in Ihre tägliche Routine integrieren können? Wir erklären Ihnen hier alles, was Sie wissen müssen:

 

 

Vorteile von Body Oil

 

 

Ob Sie trockene Haut verwöhnen oder Ihrem Körper einen subtilen Glanz verleihen wollen, es gibt viele Vorteile bei der Verwendung von Körperöl. Dazu zählen u.a.

Es spendet viel Feuchtigkeit

Es belebt dehydrierte Haut. Meist enthält Body Oil hydrierende Nährstoffe, die Ihre Haut pflegen, ihre Elastizität verbessern und transepidermalen Wasserverlust (TEWL) verhindern. Wenn Sie lernen, wie man Körperöl richtig anwendet, kann es Ihren Moisturizer ersetzen, denn es hat die gleiche hydrierende Wirkung.

Es bekämpft die Anzeichen von Hautalterung

Body Oil verbessert die Elastizität und sorgt für eine festere, prallere Haut und reduziert so feine Linien, Fältchen und andere Anzeichen vorzeitiger Hautalterung.

Dezentes Strahlen

Körperöle basieren auf Öl, das heißt, sie verleihen Ihrer Haut einen subtilen Glanz und verhelfen Ihnen zu einem unvergleichlichem Strahlen. Wenn Sie sich einen zarten, strahlenden Look wünschen, empfehlen wir, ein Körperöl mit einer Körperlotion oder Creme zu kombinieren.

Kleine Makel minimieren

Ob Dehnungsstreifen, Cellulite oder Hyperpigmentierung, das richtige Körperöl kann feine Linien reduzieren und für ein glatteres, strafferes Aussehen sorgen. Um das Erscheinungsbild dieser kleinen Makel zu reduzieren, sollten Sie das Körperöl konsequent in Ihre Pflege integrieren - mindestens ein paar Mal pro Woche.

Toll für den Sommer

Körperöle sind leichtere Feuchtigkeitsspender und ein hervorragender Ersatz für Ihre dickere Feuchtigkeitscreme in den wärmeren Monaten und an heißen Sommertagen.

Entzündungen lindern

Leiden Sie unter Rötungen oder Entzündungen? Wenn Sie wissen, wie man ein Körperöl anwendet, könnte das Ihre Probleme lösen. Viele Öle enthalten beruhigende Inhaltsstoffe wie Kamille und sind deshalb eine gute Alternative zu hautberuhigenden Cremes oder Lotionen.

Schützen Sie Ihre Haut

Ein Körperöl mit Antioxidantien kann Sie vor freien Radikalen und anderen Umweltaggressoren schützen. Ohne Antioxidantien als Teil Ihrer Hautpflege riskieren Sie oxidativen Stress, der zu vorzeitigen Zeichen der Hautalterung und anderen kleinen Makeln führen kann.

 

 

Was sollte ich verwenden - Body Oil oder Lotion?

 

 

Der große Unterschied zwischen Körperöl und Lotion ist, dass Körperöl kein Wasser enthält. Lotionen beleben dehydrierte Haut und helfen, Feuchtigkeit zu speichern, damit Ihre Haut weicher und geschmeidiger wird. Ein zuverlässiger Moisturizer ist ein Muss in Ihrer Körperpflege, besonders im Winter.

 

Körperöle sind auch ein hervorragendes Mittel gegen trockene, dehydrierte Haut. Aufgrund der dünneren Konsistenz ist ein Öl jedoch besser für die wärmeren Frühlings- und Sommermonate geeignet. Das Body Oil verleiht Ihrer Haut einen glatten, geschmeidigen Schimmer - perfekt für den Sommer.

 

Wenn Ihre Haut extra Streicheleinheiten braucht, können Sie beide Produkte in Ihre Pflege integrieren. So wird die Feuchtigkeit den ganzen Tag über gespeichert und bringt Ihre Haut zum Strahlen.

 

Letztendlich kommt es auf Ihre persönlichen Vorlieben und Ihre gewünschten Ergebnisse an. Wie viel Zeit möchten Sie für Ihre Körperpflege aufwenden? Welche kleinen Makel oder Hautprobleme möchten Sie beheben? Die Beantwortung dieser Fragen wird Ihnen helfen, die richtigen Produkte zu finden und eine Routine aufzubauen, die Ihren Bedürfnissen entspricht.

 

 

Wie man Körperöl verwendet

 

Ein Körperöl ist ein leichtes, unglaublich schnell einziehendes Öl, das Ihren Moisturizer ersetzen kann. Wenn Sie ein Körperöl in Ihre tägliche Routine integrieren möchten, dann sollten Sie es wie folgt nach dem Duschen auftragen:

 

● Tupfen Sie Ihre saubere Haut mit einem Handtuch trocken.

● Massieren Sie die gewünschte Menge in die feuchte Haut ein.

● Beginnen Sie am Hals und arbeiten Sie sich bis zu den Zehen hinunter.

 

Öl ist ergiebig, beginnen Sie also mit einer kleinen Menge und fügen Sie nach Bedarf immer mehr hinzu. Die besten Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie das Körperöl morgens auftragen, bevor Sie in den Tag starten. Verwenden Sie vor dem Schlafengehen Ihre bevorzugte Feuchtigkeitscreme für den Körper.

 

 

Wer sollte Körperöl verwenden?

 

 

Die meisten Körperöle sind für alle Hauttypen geeignet. Sie sind jedoch besonders gut für trockene, empfindliche oder dehydrierte Haut geeignet.

 

Körperöle können auch bei häufigen Hautproblemen wie Narben, Dehnungsstreifen, Cellulite oder einem ungleichmäßigen Hautton helfen. Während unserer 12-wöchigen Anwenderstudien stimmten 94% der Teilnehmenden zu, dass Cellulite gelindert wurde, und 92% berichteten, dass Dehnungsstreifen nach der Anwendung von The Body Oil weniger auffällig waren.

 

Bei fettiger oder zu Akne neigender Haut sollten Sie bei der Anwendung eines Körperöls vorsichtig sein. Wenn Sie ein Körperöl integrieren möchten, empfehlen wir nicht komedogene Optionen mit leichteren Ölen und Inhaltsstoffen.

 

 

Wann sollte ich Körperöl auftragen?

 

Körperöle wirken am besten, wenn sie auf die feuchte oder trockene Haut aufgetragen werden. Verwenden Sie Ihr Body Oil also am besten nach dem Duschen oder Baden für das beste Ergebnis. Ihre Haut sollte nach dem Abtrocknen noch ein wenig feucht sein, um die hydrierende Wirkung des Öls zu maximieren.

 

Sie können das Körperöl auch nach dem Duschen auf die nasse Haut auftragen. Diese Technik schließt die Feuchtigkeit ein, so dass Ihre Haut ausreichend hydriert bleibt und Sie keine zusätzlichen Lotionen oder Cremes auftragen müssen.

 

Tragen Sie das Body Oil nach Ihrer Body Lotion auf, wenn Ihre Haut tagsüber elegant glänzen soll. So wird Ihre Haut maximal hydriert und sie strahlt von den Schultern bis zu den Zehen.

 

 

Kann ich Körperöl im Gesicht verwenden?

 

 

Wir raten davon ab, Körperöl im Gesicht anzuwenden, da dessen Inhaltsstoffe die Gesichtshaut - die meist andere Pflegebedürfnisse hat - reizen können. Körperöle haben zudem meist eine etwas dickere, schwerere Konsistenz, die Ihre Poren verstopfen und zu Irritationen führen kann.

 

Mit einem Öl wie The Face Oil, das aus einer wirksamen und nährenden Mischung aus Babassu, Haselnuss, antimikrobiellem Karanja und regenerierendem Granatapfel besteht, erzielen Sie die gleiche Wirkung. Während unserer Anwenderstudie mit 32 Teilnehmenden stellten die Personen bereits nach vier Wochen weniger feine Linien, Falten und ungleichmäßige Pigmentierung fest.

 

 

 

Body Oil und Lotion auftragen

 

Ob Ihre Haut trocken und empfindlich ist oder etwas extra Pflege braucht - die Kombination eines Körperöls mit einer Lotion oder Creme ist eine hervorragende Option, um ein ultra-hydrierendes und strahlendes Erlebnis zu erzielen.

 

Wenn Sie beide Produkte in Ihre Routine einbauen möchten, empfehlen wir Ihnen, The Body Oil mit The Body Cream zu kombinieren - zwei unserer Produkte, die auf Synergieeffekte ausgelegt sind. The Body Cream ist unsere mehrfach preisgekrönte Formel mit einer wirksamen Mischung aus nachhaltig gewonnenen, hochwirksamen Pflanzenstoffen und biotechnisch hergestellten cleanen Wirkstoffen, die hydrieren und straffen und kleine Makel reduzieren. Während unserer Anwenderstudien stimmten 98% der Teilnehmenden zu, dass sich ihre Haut straffer und praller anfühlte.

 

Beim Auftragen von Körperöl und Lotion ist es wichtig, mit der Creme zu beginnen und dann mit dem Öl fortzufahren. Für ein optimales Ergebnis empfehlen wir, The Body Cream in Ihre Haut einzumassieren und anschließend The Body Oil aufzutragen.

 

 

Das richtige Body Oil wählen

 

 

Bei der Suche nach einem Body Oil sind Sie vermutlich überwältigt von der schieren Vielfalt der Möglichkeiten. Um Ihre Suche einzugrenzen, sollten Sie auf einige Dinge achten:

Eine nicht fettende Formel

Das Letzte, was Sie wollen, sind unerwünschte fettige Rückstände. Vermeiden Sie schwerere Öle, wie Kokosnuss-, Avocado- und Rizinusöl, die eine dickere Konsistenz haben und nicht so schnell in die Haut einziehen. Suchen Sie stattdessen nach leichten Ölen wie Argan-, Sonnenblumen-, Squalan- oder Traubenkernöl.

Die Vorteile

Das von Ihnen gewählte Körperöl sollte mehr können, als Ihrer Haut nur einen strahlenden Glanz zu verleihen. Es sollte auch Nährstoffe, Vitamine und Mineralien mit Anti-Aging-Eigenschaften enthalten, um die Integrität Ihrer Haut zu bewahren.

Keine Duftstoffe

Viele Körperöle und Kosmetikprodukte mit Duftstoffen enthalten Reizstoffe und schädliche Chemikalien. Wählen Sie stattdessen eine parfümfreie Option ohne Reizstoffe oder Allergene.

Patch-Test

Wenn Sie noch nie zuvor ein Körperöl verwendet haben, sollten Sie einen Patch-Test in Betracht ziehen, bevor Sie es auf Ihren gesamten Körper auftragen. So stellen Sie sicher, dass die Inhaltsstoffe des Öls gut zu Ihrem Hauttyp passen und Ihrer Haut gut tun.

Hauttyp

Verschiedene Öle passen gut zu bestimmten Hauttypen. Bei trockener Haut sollten Sie zu extrem hydrierenden Ölen wie Argan- oder Kokosnussöl greifen, da diese Trockenheit bekämpfen und unerwünschte Reizungen und Entzündungen lindern können.

 

Ziehen Sie eine leichtere, nicht komedogene Formel in Betracht, wenn Sie fettige oder zu Akne neigende Haut haben. Komedogene Inhaltsstoffe können Ihre Poren verstopfen und zu Mitessern, Hautunreinheiten und Pickeln führen. Vermeiden Sie komedogene Inhaltsstoffe wie Ölsäure, Natriumlaurylsulfat, Sojabohnenöl und Lanolin.

 

 

Ein Body Oil in Ihre Routine integrieren: Zusammenfassung

 

Ganz gleich, ob Sie nach einer leichteren Sommer-Feuchtigkeitspflege oder nach etwas Neuem suchen, Augustinus Bader hält eine umfangreiche Kollektion hydrierender Körperpflege für Sie bereit. The Body Oil ist ein schnell einziehendes, hochwirksames Öl, das die Elastizität Ihrer Haut verbessert, sie sofort hydriert und gleichzeitig die Hautbarriere stärkt.

 

Während unserer 12-wöchigen Anwenderstudien stimmten 100% der Teilnehmenden zu, dass sich das Hautbild deutlich verbessert hat. 94% stimmten zu, dass die Haut belebt, erneuert und wiederhergestellt aussah.

 

Sind Sie bereit, die Vorteile eines Body Oils selbst zu erleben? Kaufen Sie noch heute The Body Oil oder eines unserer anderen Produkte zur Körperpflege.

 

The Body Cream
The Body Cream
Ab 84,00 €
The Body Oil
The Body Oil
Ab 29,00 €