Neu - Dr. Ewoma: Melasma, Altersflecken und Pigmentierung verstehen

Neu - Dr. Ewoma: Melasma, Altersflecken und Pigmentierung verstehen

27 April 2021
 

Dr. Ewoma, Augustinus Bader Contributor und preisgekrönte Medizinerin und Kosmetik-Expertin, beantwortet jede Woche im Bader Journal einige der am häufigsten gestellten Fragen zu Anwendung, Inhaltsstoffen und Hautproblemen. In dieser Woche erklärt Dr. Ewoma die Ursachen von Pigmentierung und die einfachsten Möglichkeiten, sie zu behandeln

Was ist Pigmentierung?

Der Begriff 'Pigmentierung' bedeutet einfach "überschüssiges Pigment". Er bezieht sich auf einen sehr häufig auftretenden Hautzustand, der zu dunklen Flecken auf der Haut führt, die durch überschüssiges Melanin verursacht werden. 'Pigmentierung' ist ein übergreifender Begriff, der zur Beschreibung der verschiedenen Formen verwendet werden kann. Es gibt jedoch drei Haupttypen von Hyperpigmentierung, die uns helfen, die zugrunde liegenden Ursachen zu unterscheiden und zu verstehen.



Drei Arten von Pigmentierung

Entzündungsbedingte Pigmentierung

 

Die entzündungsbedingte oder postinflammatorische Pigmentierung bezieht sich auf dunkle Flecken, die nach einem Trauma oder einer Verletzung der Haut auftreten, z.B. nach einem Ekzem- oder Akneausbruch. Sie ist nicht dauerhaft, kann aber bis zu mehreren Wochen oder Monaten andauern. Die Pigmentierung tritt in Form von Rötungen bei heller Haut und braunen Flecken bei dunklerer Haut auf. Sie verblasst zwar mit der Zeit, dieser Prozess kann jedoch durch die Verwendung von aktiven Hautpflegesubstanzen beschleunigt werden

Bei dieser Art von Hyperpigmentierung sollten Sie nach Inhaltsstoffen wie Vitamin C, Kojisäure, Azelainsäure, Arbutin und Retinol suchen. Diese Wirkstoffe unterbrechen die Melaninproduktion, die für die Entstehung dunkler Flecken verantwortlich ist, während Antioxidantien helfen, freie Radikale in Schach zu halten. Sie sollten unbedingt Produkte in Ihre Hautpflegeroutine aufnehmen, die den Hautzellen helfen, zu ihrer optimalen, gesunden Funktion zurückzukehren. So stellen Sie sicher, dass nicht zu viel Pigment produziert wird. Es ist auch wichtig, regelmäßig einen LSF zu tragen, auch im Winter, um eine Verschlimmerung der Pigmentierung zu verhindern und die Gesundheit der Haut zu verbessern.

The Cream, enthält Vitamin C und Retinylpalmitat (ein Derivat von Retinol) und sorgt dafür, dass nicht zu viel Pigment produziert wird, indem es die Hautzellen dabei unterstützt, zu ihrer optimalen, gesunden Funktion zurückzukehren. Sie enthält außerdem Vitamin E, das hilft, das Erscheinungsbild dunkler Flecken zu mindern, während die antioxidativen Eigenschaften vor Schäden durch freie Radikale schützen.



Sonneninduzierte Pigmentierung (Altersflecken)


Diese Pigmentierung tritt als Folge von Sonneneinstrahlung auf. Wir wissen alle, dass Sonneneinstrahlung zu Falten und vorzeitiger Alterung führen kann. Sie kann mit der Zeit aber auch Rötungen und eine verstärkte Pigmentierung der Haut hervorrufen. Diese oft als "Altersflecken" bezeichnete Form zeigt sich in der Regel als schwache Hyperpigmentierung an den Armen, im Gesicht und auf der Brust. Sie entsteht durch übermäßige Sonneneinstrahlung und verschlimmert sich tendenziell mit zunehmendem Alter.



Melasma 

 

Ein Melasma ist eine Form der Hyperpigmentierung, die durch hormonelle Veränderungen hervorgerufen wird und die wiederum am häufigsten bei Frauen auftritt. Die Tatsache, dass ein Melasma durch hormonelle Einflüsse ausgelöst wird, macht es so schwer zu behandeln.

Genauso wie manche Menschen für Hautkrankheiten wie Akne veranlagt sind, haben andere eine Veranlagung für Hyperpigmentierung. Ein Melasma ist symmetrisch im Aussehen und erscheint in Form von bräunlichen Flecken auf der Stirn, den Wangen und der Oberlippe, ohne dass Juckreiz, Brennen oder Pickel auftreten.

Die Forschung hat gezeigt, dass ein erhöhter Östrogenspiegel ein Melasma auslösen kann, so dass es oft bei Frauen auftritt, die verhüten oder schwanger sind. Aus diesem Grund ist es bei Männern weniger häufig und betrifft eher Frauen mit dunkleren Hauttönen. Sonneneinstrahlung und Hitze können ein Melasma ebenfalls verschlimmern, so dass oft in den Sommermonaten eine Verschlechterung eintritt.

Bei einem durch ein Melasma verursachten Pigmentfleck sind in der Regel verschreibungspflichtige Produkte wie Tretinoin und Hydrochinon erforderlich, um ihn unter Kontrolle zu halten. Während es unmöglich ist, ein Melasma vollständig loszuwerden, kann sein Erscheinungsbild mit der richtigen Hautpflege deutlich minimiert werden. Professionelle Behandlungen wie Laser und chemische Peelings sind sehr hilfreich, um das Erscheinungsbild dieser Pigmentierung zu reduzieren. Außerdem kann es sich lohnen, die zugrunde liegende Ursache des Östrogen-Ungleichgewichts mit einem Arzt zu besprechen.

Obwohl es leider keine definitive "Heilung" für Hyperpigmentierungen gibt, kann ein vielseitiger Behandlungsansatz zu wirklich großartigen Ergebnissen führen. Die Kombination von medizinischen Verfahren mit effektiver, aktiver Hautpflege kann die Pigmentierung enorm verbessern, so dass Ihr Teint gleichmäßiger und strahlender aussieht.

Sie haben eine Frage oder ein Anliegen, das Sie mit Dr. Ewoma besprechen möchten? Besuchen Sie uns auf Instagram und lassen Sie es uns in den Kommentaren wissen.

Die Auswahl kaufen

The Cream 15ml
The Cream 15ml
87,00 €
The Cream 30ml
The Cream 30ml
170,00 €
The Cream 50ml
The Cream 50ml
265,00 €