Gesunde Hautpflege für Schwangere

Gesunde Hautpflege für Schwangere

28 February 2023

 

Manche Frauen haben das Glück, während der Schwangerschaft wundervoll zu strahlen und einen reinen Teint zu haben, aber leider ist das nicht bei jeder Schwangeren der Fall. Eine Schwangerschaft kann unerwünschte Hautprobleme hervorrufen und Ihr Strahlen trüben. Das wirkt sich negativ auf das Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen in dieser Zeit der Veränderung aus.

 

Bevor Sie loslaufen und sich mit neuen Pflegeprodukten eindecken, sollten Sie ein paar Dinge über eine gesunde Hautpflege für Schwangere wissen. Wir erklären Ihnen, welche Inhaltsstoffe Sie meiden sollten und worauf Sie bei Ihrer Hautpflege in der Schwangerschaft achten müssen.

 

 

Wie sich Ihre Haut während der Schwangerschaft verändert

 

In der Schwangerschaft kommt es zu häufigen Hormonschwankungen und Veränderungen des Herz-Kreislauf- sowie des Immunsystems, die sich auch auf Ihre Haut auswirken können.

 

All diese Veränderungen auf einmal können zu unerwünschten Pickeln, Trockenheit und Dunkelfärbung der Haut führen. Wenn Sie an einer Hauterkrankung wie Schuppenflechte oder Rosazea leiden, kann es zu Hautausschlägen und Irritationen kommen.

 

Außerdem besteht in den neun Monaten der Schwangerschaft und nach der Geburt die Gefahr von Dehnungsstreifen am Bauch und anhaltendem Haarausfall. Aber keine Sorge - das gehört zu einer normalen Schwangerschaft dazu, und am Ende ist es das alles wert!

 

Jede Frau reagiert während der Schwangerschaft anders. Achten Sie also auf entstehende Probleme, damit Sie Ihre Pflegeroutine auf diese kleinen Makel abstimmen können.

 

 

Welche Inhaltsstoffe Sie während der Schwangerschaft meiden sollten

 

 

Während die meisten Inhaltsstoffe in Kosmetika während der Schwangerschaft unbedenklich sind, gibt es einige, die Sie meiden sollten. Unzählige Studien und Untersuchungen deuten darauf hin, dass bestimmte Inhaltsstoffe Ihre Schwangerschaft gefährden können. Gehen Sie also besser auf Nummer sicher.

 

Auf folgende Inhaltsstoffe sollten sie bei einer gesunden Hautpflege für Schwangere verzichten:

Retinoide

Retinoide sind ein beliebter Anti-Aging-Wirkstoff in der Hautpflege. Viele Menschen verwenden Retinol-Seren jeden Abend vor dem Schlafengehen oder haben ein ärztliches Rezept dafür. In der Schwangerschaft sollten Sie dieses Produkt jedoch nicht benutzen.

 

Retinoide lassen bekanntlich feine Linien und Fältchen verschwinden und können der Haut einen dringend benötigten Kollagen-Boost geben. Rezeptpflichtige Produkte enthalten oft hohe Dosen an Retinoiden. Studien legen nahe, dass diese zu schweren Geburtsdefekten führen können.

 

Wenn Sie ein Rezept für Tazorac® oder Accutane® haben, sprechen Sie mit Ihrem Arzt, bevor Sie das Mittel regelmäßig anwenden.

Formaldehyd

Formaldehyd ist ein bekanntes Karzinogen und häufig in Nagellacken und einigen Haarpflege-produkten enthalten. Studien zeigen, dass dieser Inhaltsstoff zu Fruchtbarkeitsstörungen und sogar Fehlgeburten führen kann. Wenn Sie Ihre Nägel weiterhin lackieren möchten, achten Sie auf Produkte mit der Kennzeichnung 3-Free oder 5-Free auf dem Etikett

Phthalate

Phthalate können das Hormon- und Fortpflanzungssystem stören. Studien deuten darauf hin, dass bei Schwangeren, die hohen Mengen ausgesetzt sind, das Risiko von Früh- oder Fehlgeburten besteht.

 

Körperpflegeprodukte, Öle, Gleitmittel und Shampoos enthalten immer noch Phthalate, ungeachtet der Gefahren für Haut und Gesundheit. Bevor Sie diese Produkte verwenden, sollten Sie sich immer über die Inhaltsstoffe informieren und diese überprüfen.

Parabene

Parabene sind Konservierungsstoffe, die sich in einer Vielzahl von Kosmetikprodukten befinden. Sie stören den Hormonhaushalt und können die Fortpflanzung von Männern und Frauen beeinträchtigen. Studien zeigen, dass Parabene die Spermienzahl bei Männern verringern und das Geburtsgewicht beeinträchtigen können.

 

Parabene sind häufig ein Bestandteil von Haarsprays, Sonnenschutzmitteln, Moisturizern und Deos.

Chemische Sonnenschutzmittel

Sonnenschutz ist ein Muss für jede Hautpflege. Wenn Sie Zeit in der Sonne oder den ganzen Tag im Freien verbringen, sollten Sie Sonnencreme auftragen, um sich vor schädlichen UVB-Strahlen zu schützen.

 

Chemische Sonnenschutzmittel enthalten jedoch Oxybenzon, Octocrylen und Octinoxat. Das sind schädliche Chemikalien, die schwangeren und stillenden Frauen schaden können.

 

Das bedeutet aber nicht, dass Sie ganz auf Sonnencreme verzichten müssen. Wir empfehlen, auf ein mineralisches Sonnenschutzmittel mit Titandioxid oder Zinkoxid umzusteigen.

 

 

Unbedenkliche Inhaltsstoffe, auf die Sie achten sollte

 

 

Zum Glück sind nicht alle Inhaltsstoffe in Kosmetika bedenklich für Schwangere. Sie können während und nach der Schwangerschaft schädliche durch hautfreundliche Inhaltsstoffe ersetzen, um in dieser Zeit eine gesunde Hautpflege zu garantieren.

Topische Antioxidantien

Die Haut braucht Antioxidantien, um freie Radikale zu bekämpfen. Ohne sie kann Ihre Haut sichtbare Zeichen der Hautalterung, Pickel und unerwünschte kleine Makel aufweisen.

 

Gesunde Hautpflege für Schwangere enthält Antioxidantien wie die Vitamine E und C, grünen Tee und Resveratrol. Sie tragen dazu bei, dass Sie das berühmte Schwangerschaftsstrahlen erhalten, die natürliche Kollagenproduktion Ihrer Haut steigern und freie Radikale bekämpfen.

Hyaluronsäure

Hyaluronsäure ist ein beliebter Anti-Aging-Wirkstoff, der feine Linien und Fältchen beseitigen und die Hydratation der Haut verbessern kann. Wir empfehlen, es in Ihre Hautpflege zu integrieren, um Retinol/Retinoide zu ersetzen.

Peptide

Peptide sind Aminosäuren, die Kollagen und Elastin bilden - zwei Faktoren, die wir für die Gesundheit der Haut benötigen. Hautprodukte enthalten oft Peptide, die Ihnen helfen, einen jugendlichen Teint zu bewahren, Pickel zu bekämpfen und Ihre Haut zu straffen.

Kokosnussöl

Kokosnussöl ist ein extrem feuchtigkeitsspendender Inhaltsstoff in Moisturizern, Augencremes und Lotionen. Es reduziert Entzündungen, glättet Falten und hält Ihre Haut weich und geschmeidig. Die antimikrobiellen Eigenschaften von Kokosnussöl können auch Schmutz, Ablagerungen und Bakterien abwehren, die Rötungen und Reizungen verursachen.

 

Kokosnussöl und andere native hydrierende Öle sind natürliche Alternativen zu synthetischen Zusätzen. Sie sind auch die perfekte gesunde Hautpflege für Schwangere, weil sie Dehnungsstreifen reduzieren und Infektionen bekämpfen können.

 

 

Unsere gesunde Hautpflege für Schwangere

 

 

Um Ihre Hautpflege in der Schwangerschaft neu zu gestalten, schauen Sie sich die Etiketten Ihrer aktuellen Hautpflegeprodukte an und überprüfen Sie die Inhaltsstoffe. Wenn Sie etwas finden, von dem Sie noch nie gehört haben oder das Sie nicht aussprechen können, recherchieren Sie, bevor Sie das Produkt weiter verwenden.

 

So können Sie eine Hautpflegeroutine für die Schwangerschaft aufbauen:

Sanfte Reinigung

Beginnen Sie mit einem sanften Cleanser, der verhindert, dass sich Schmutz, Ablagerungen und Bakterien in den Poren ansammeln. Wenn Sie diesen Schritt auslassen, kann das zu Pickeln, Reizungen und Rötungen führen.

 

Wählen Sie außerdem alkohol-, paraben- und phthalatfreie Cleanser und achten Sie auf Inhaltsstoffe wie Glycerin und Vitamin C.

Seren

Seren enthalten oft Anti-Aging-Wirkstoffe, die feinen Linien, Falten und Hyperpigmentierung entgegenwirken. Körperseren können auch Dehnungsstreifen und andere lästige kleine Makel bekämpfen.

 

Wenn Sie eine gesunde Hautpflege für die Schwangerschaft wünschen, wählen Sie The Serum, unser beliebtes Gesichtsserum für jeden Tag mit wirksamen Super-Hydratoren und Teint-Korrektoren wie Reiskleie-Öl, Edelweiß-Granatapfelsamen-Extrakten, Vitamin C und Resveratrol. Zusammen revitalisiert und schützt diese Formel die Haut, während sie gleichzeitig den Hautton verbessert und die Struktur glättet.

 

Die besten Ergebnisse erzielen Sie, wenn Sie das Serum zweimal täglich - morgens und abends - verwenden.

Moisturizer

Sorgen Sie in der Schwangerschaft mit Ihrem Lieblings-Moisturizer für hydrierte, weiche und geschmeidige Haut. Ohne Feuchtigkeitspflege kann Ihre Haut im Gesicht oder am Körper trocken, irritiert oder schuppig werden.

 

Wenn Sie eine Feuchtigkeitspflege für Ihren Körper suchen, probieren Sie The Body Lotion

 

Als tägliche Feuchtigkeitspflege für Ihr Gesicht empfehlen wir The Rich Cream - unseren preisgekrönten Moisturizer mit dem Power-Wirkstoff TFC8®, der eine klinisch erprobte Formel aus wirksamen Inhaltsstoffen enthält, die die Barrierefunktion der Haut stärken. Die Formel enthält Hyaluronsäure, Avocadoöl, Vitamin E und Arganöl, allesamt unbedenkliche Hautpflegeprodukte für Schwangere. Bei regelmäßiger Anwendung können Sie die Zeichen der Hautalterung reduzieren und Ihre Haut vor Umwelteinflüssen schützen.

 

 

Entdecken Sie Hautpflege für Schwangere von Augustinus Bader

 

In der Schwangerschaft sollten Sie Ihre Hautpflege vereinfachen, um Inhaltsstoffe zu vermeiden, die mehr schaden als nutzen. Mit den richtigen Produkten kann diese vereinfachte Routine genauso effektiv sein wie eine 10-stufige.

 

Bei Augustinus Bader haben wir eine bahnbrechende Hautpflegeserie entwickelt, die auf mehr als 30 Jahren wissenschaftlicher Forschung und Innovation beruht. Alle unsere Produkte enthalten naturbelassene Inhaltsstoffe, die Ihnen während Ihrer Schwangerschaft das nötige Selbstvertrauen geben.

 

Kaufen Sie noch heute die beste Hautpflege für Ihre Schwangerschaft.

 

 

FAQs zu unbedenklicher Hautpflege in der Schwangerschaf

 

Muss ich meine Hautpflege in der Schwangerschaft ändern

 

Nicht unbedingt. Vielleicht haben Sie bereits die passende Hautpflegeroutine für die Schwangerschaft, ohne es zu wissen. In der Schwangerschaft sollten Sie jedoch einige Inhaltsstoffe meiden. Lesen Sie immer die Liste der Inhaltsstoffe und achten Sie darauf, welche Produkte Sie in Ihre tägliche Routine aufnehmen. Wenn Sie Fragen oder Bedenken zu den Inhaltsstoffen oder Produkten haben, die Sie gern verwenden, sollten Sie mit einem Arzt über sichere Hautpflege in der Schwangerschaft sprechen.

 

Was ist die beste Hautpflege für Schwangerschaft und Stillzeit

 

Jeder Mensch ist anders, deshalb gibt es keine "Einheitslösung" für jede schwangere oder stillende Frau. Jeder braucht jedoch täglich einen Moisturizer, einen Cleanser und einen Sonnenschutz als Grundlage für eine effektive Hautpflege. Die größte notwendige Veränderung ist vermutlich die Umstellung von chemisch basierten auf mineralische Sonnenschutzmittel.

 

Je nach Ihren individuellen Hautproblemen können Sie dann auswählen, welche zusätzlichen Produkte Sie in Ihre Pflegeroutine für die Schwangerschaft aufnehmen möchten.

 

Achtung! Viele Inhaltsstoffe in Kosmetikprodukten gegen Akne sind für Schwangere nicht geeignet. Wenn Sie unter Akne leiden, wenden Sie sich für weitere Informationen an einen Hautarzt oder Ihre Ärztin.

 

Welche Inhaltsstoffe sollten Sie in der Schwangerschaft meiden?

 

Es gibt viele beliebte Inhaltsstoffe in Kosmetika, die Sie während der Schwangerschaft meiden sollten. Dazu gehören aggressive Zusatzstoffe wie Formaldehyd, Phthalate, Parabene und bestimmte Sulfate. Möglicherweise sollten Sie auch auf Ihr Retinol-Serum verzichten und alle Produkte, die Salicylsäure enthalten, durch eine sanftere Säure ersetzen.

 

Gibt es Regeln für die Hautpflege in der Schwangerschaft?

 

Es gibt vier Dinge, die Sie während der Schwangerschaft beachten sollten: Ein Peeling zweimal pro Woche, tägliche Feuchtigkeitspflege, regelmäßiger Sonnenschutz und Gesichtsreinigung. Mit diesen vier Komponenten können Sie Ihre jugendliche Ausstrahlung bewahren und die Hautbarriere während der Schwangerschaft schützen.

 

Kann ich in der Schwangerschaft Vitamin C verwenden?

 

Ja, Vitamin C gilt als unbedenklicher Inhaltsstoff während der Schwangerschaft. Sie können es äußerlich als Serum oder Moisturizer morgens oder abends auf das Gesicht auftragen.

 

Reichhaltiger Moisturizer für normale bis trockene Haut
Ab 87,00 €
Leichter & schnell einziehender Moisturizer
Ab 93,00 €
Leichte, milchige Textur zur Korrektur des Teints
Ab 170,00 €