Wie Sie Haarausfall reduzieren und Wachstum anregen

Wie Sie Haarausfall reduzieren und Wachstum anregen

28 April 2023

 

Haarausfall, Haarverlust und gestörtes Haarwachstum können das Selbstbewusstsein stark beeinträchtigen. Wenn Sie unter starkem Haarausfall leiden, ist das oft sehr frustrierend. Insbesondere, wenn Sie anscheinend nichts gegen die ausfallenden Haare tun können, die sich sowohl in Ihrer Bürste als auch im Duschabfluss ansammeln.

 

In den meisten Fällen ist Haarausfall normal. Der durchschnittliche Mensch verliert täglich etwa 100 Haare. Also keine Panik, wenn Sie duschen und feststellen, dass Sie ein paar Haare verlieren. Wenn Sie sich jedoch fragen: "Warum fallen mir so viele Haare aus?" Oder wenn Sie feststellen, dass der Haarausfall stetig zunimmt und weit mehr als 100 Haare umfasst, kann dies auf ein größeres Problem hindeuten.

 

Es gibt buchstäblich Zehntausende Haare auf Ihrem Kopf, und alle befinden sich in unterschiedlichen Stadien ihrer Lebensspanne. Das Haar wächst und stirbt in Etappen. Viele Dinge tragen zum täglichen Haarausfall bei, darunter Ernährung, Stress, Hygiene und Haarstyling.

 

Wir erklären Ihnen hier alles, was Sie über Haarausfall wissen müssen, damit Sie Ihren Lebensstil anpassen und verhindern können, dass der Haarausfall zu dauerhaftem Haarverlust wird. 

 

Hier erfahren Sie alles, was Sie wissen müssen: 

 

Haarausfall vs. Haarverlust

 

 

Haarausfall oder Shedding bedeutet, dass mehr Haare als gewöhnlich ausfallen. Beim Haarverlust hingegen handelt es sich um den vollständigen Verlust der Haare. Shedding ist reversibel und meist ein Zeichen dafür, dass Sie ungeeignete Haarpflegeprodukte verwenden oder nicht genügend Nährstoffe über die Nahrung aufnehmen. 

 

Haarausfall deutet auf etwas Ernsteres hin und ist nicht immer reversibel. Zu den frustrierenden Symptomen gehören dünner werdendes Haar am Scheitel, kahle Stellen oder flächendeckender Haarausfall. Dies deutet meist auf ein verkümmertes Wachstum der einzelnen Haarfollikel hin.

 

 

Was verursacht Haarausfall?

 

Haarausfall hat verschiedene Ursachen, aber einige davon lassen sich besser abwenden als andere. Solange Sie nicht unter einer Erkrankung wie Alopecia Areata (kreisrundem Haarausfall) leiden, sind die Ursachen des Haarausfalls in der Regel reversibel. 

 

Bevor Sie einen Arzt aufsuchen oder über eine Behandlungen nachdenken, sollten Sie versuchen, die Ursache für den Haarausfall herauszufinden. 

 

Hier sind vier Ursachen für starken Haarausfall: 

Genetik

Wenn Ihre Mutter oder Ihr Vater unter Haarausfall litten, ist die Wahrscheinlichkeit größer, dass auch Sie betroffen sind. Der erblich bedingte Haarausfall (aufgrund des sog. „Glatzen-Gens“) betrifft sowohl Männer als auch Frauen und kann bei Männern zur Glatze führen.

 

Wenn Ihr Haar ausfällt, es aber keine Anzeichen für Kahlheit gibt, können Sie über eine Anpassung von Lebensstil, Ernährung oder Haarpflege Haarausfall vorbeugen.

Ernährung und Lebensstil

Ihre Haargesundheit kann leiden, wenn Sie übermäßig gestresst sind oder nicht auf eine ausgewogene Ernährung achten. Telogenes Effluvium ist die klinische Bezeichnung für Haarausfall, der durch einen Mangel an Nährstoffen verursacht wird. Eine nährstoffarme Ernährung kann das Wachstum der Haarfollikel hemmen, was zu verstärktem Haarausfall führt. 

 

Zum Glück ist dieser Prozess reversibel und führt nicht zu dauerhaftem Haarverlust, wenn Sie Ihren Lebensstil ändern und Ihre Ernährung mit Ergänzungsmitteln anreichern.

Schwangerschaft

Frauen sind in und nach der Schwangerschaft aufgrund von Hormonschwankungen, der Menopause oder der Umstellung auf andere Verhütungsmittel anfälliger für Haarausfall und Haarverlust. Nach der Entbindung produzieren Frauen plötzlich weniger Östrogen und ihr Körper durchläuft etwa 3-4 Monate eine Schockphase. 

 

Wenn Sie vier Monate nach der Geburt immer noch unter anhaltendem Haarausfall leiden, sollten Sie Ihren Arzt konsultieren. 

Bestimmte Frisuren

Wenn Sie Ihr Haar ständig zu einem engen Dutt oder Pferdeschwanz zurückbinden, kann die starke Beanspruchung des Haares zu sog. Traktions-Alopezie führen. Dauerwellen und Behandlungen mit heißem Öl können ebenfalls diese Art von Haarausfall auslösen. Wenn Sie viele Haare verlieren, sobald sie einen Pferdeschwanz tragen, sollten Sie zu einer Frisur wechseln, die weniger Spannung verursacht. 

Medikamente

Wenn Sie regelmäßig Medikamente einnehmen, sollten Sie die Nebenwirkungen überprüfen, da Haarverlust und Haarausfall dazugehören können. Medikamente, die Haarverlust und -ausfall verursachen können, sind u.a. Anabolika, Blutverdünner, Medikamente mit hohem Vitamin-A-Gehalt oder gegen Arthritis, Herzprobleme oder Bluthochdruck sowie Anti-Depressiva.

 

 

Wie viel Haarausfall ist normal?

 

 

Der Mensch verliert täglich etwa 50 bis 100 Haare. Geraten Sie also nicht in Panik, wenn Ihnen unter der Dusche oder beim Bürsten Haare ausfallen. Sie sollten sich erst dann Sorgen machen, wenn Sie starken Haarausfall in ungewöhnlichem Tempo feststellen.

 

Um festzustellen, ob Ihr Haar stärker als gewöhnlich ausfällt, können Sie Ihr Haar zu einem Pferdeschwanz binden. Wenn sich Ihr Haar weniger dick und dicht anfühlt als früher oder Sie den Pferdeschwanz ein paar Mal mehr umwickeln müssen, verlieren Sie möglicherweise zu viele Haare.

 

Eine andere Methode ist, mit den Fingern durch Ihr Haar zu fahren. Wenn das Haar in Büscheln ausfällt und nicht nur ein paar Haare hier oder da, kann es sich um Haarausfall handeln. 

 

 

Verschiedene Kopfhautbehandlungen können helfen

 

Vorbeugung ist wichtig, wenn Sie unter anhaltendem Haarausfall leiden. Mit den richtigen Haarpflegeprodukten und Nährstoffen können Sie dafür sorgen, dass Sie Ihre Mähne nicht nur behalten, sondern dass sie optimal aussieht. Mit den folgenden Kopfhautbehandlungen können Sie Haarausfall aufhalten:

Tauschen Sie Shampoo und Conditioner aus

Wenn Sie sich auf Drogerieprodukte verlassen, ist das wahrscheinlich der Grund, warum Sie keine Ergebnisse sehen. Diese Produkte enthalten oft Sulfate, Parabene und Polyethylenglykol, die Haarausfall noch verschlimmern können.

 

Wechseln Sie stattdessen zu einem Produkt wie The Shampoo, unserer cleanen Formel mit dem Power-Wirkstoff TFC8®. Diese klinisch erprobte Formel fördert die Keratinproduktion und sorgt für eine verbesserte Haarstruktur und mehr Haardicke. Für die besten Ergebnisse kombinieren Sie es mit The Conditioner.

Haarmasken

Wenn Sie unter starkem Haarausfall leiden, sollten Sie Ihre Pflegeroutine vielleicht um ein zusätzliches Produkt erweitern. Eine Haarmaske ist eine ultra-hydratisierende Haarpflege, die Ihrem Haar hilft, optimal auszusehen und sich auch so anzufühlen. Wir empfehlen, mindestens einmal wöchentlich eine Haarmaske zu verwenden, um die besten Ergebnisse zu erzielen. Achten Sie auch auf Zutaten wie Avocado-, Kokos- oder Arganöl. 

The Scalp Treatment 

Dieses innovative Serum ist eine nährende und regenerierende topische Behandlung bei Haarausfall und Ausdünnung, die das Nachwachsen der Haare stimulieren und Haarausfall verhindern kann. 

 

Tragen Sie es jeden Tag direkt auf Ihre Kopfhaut auf, um die besten Ergebnisse zu erzielen. In unserer 12-wöchigen klinischen Studie stellten die Teilnehmenden fest, dass The Scalp Treatment die Haaranzahl um 22 % erhöhen konnte.

Rosmarinöl

Rosmarin ist ein bekanntes ätherisches Öl, das häufig zur Behandlung von Haarausfall eingesetzt wird. Als regelmäßiger Teil Ihrer Pflegeroutine kann es das Haarwachstum anregen und die Haarfollikel stärken. Rosmarinöl fördert auch das Nerven- und Haarwachstum und regt die Durchblutung an.

 

Wenn Sie unter starkem Haarausfall oder kahlen Stellen leiden, tragen Sie Rosmarinöl mit den Fingern oder einem Kopfmassagegerät direkt auf die Kopfhaut auf. Sie können auch ein paar Tropfen in Ihr Shampoo für den täglichen Gebrauch geben. 

The Hair Revitalizing Complex 

Suchen Sie nach einer nicht-topischen Behandlung? Dann könnten Sie ein Nahrungsergänzungsmittel in Ihre tägliche Routine aufnehmen. Dieses besondere Nahrungsergänzungsmittel hilft klinisch erwiesen bei dünner werdendem Haar, Haarausfall und Haarverlust und enthält eine innovative Mischung aus Superfoods für das Haar, um Haarprobleme zu bekämpfen. 

 

Wenn Sie unter starkem Haarausfall oder Haarverlust aufgrund schlechter Ernährung leiden, regt dieser hervorragender Nahrungszusatz das Haarwachstum an und lässt Ihr Haar optisch gesünder aussehen. 

Frisuren, die Sie vermeiden sollten

Wenn Sie ständig unter Haarausfall leiden, sollten Sie Frisuren vermeiden, die an Ihrem Haar ziehen, z. B. enge Dutts, Zöpfe, Cornrows und Pferdeschwänze. Schlafen Sie auch nicht mit Lockenwicklern! Tragen Sie stattdessen eine lockere Frisur - stecken Sie Ihr Haar z. B. mit einer Haarklammer hoch, tragen Sie einen niedrigen Dutt oder flechten Sie einen niedrigen Zopf. Ein niedriger Pferdeschwanz ist auch eine vielseitige Frisur, um Haarausfall vorzubeugen, da er nicht so fest sitzt wie ein normaler Pferdeschwanz.

 

 

Haarausfall stoppen mit Augustinus Bader

 

 

Wenn Sie unter Haarausfall oder -verlust leiden, brauchen Sie die richtigen Haarpflegeprodukte, um anhaltenden Schäden zu begegnen. Glücklicherweise können Sie das Problem mit den richtigen Nährstoffen an der Wurzel packen. 

 

Augustinus Bader führt ein umfangreiches Sortiment an Haarpflegeprodukten, um Haarausfall zu verhindern und die natürliche Schönheit Ihres Haares zu erhalten.

 

Kaufen Sie unsere Produkte noch heute.